08
Home / Aktuelles / Sozietät / 77. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht am 15./16.03.2019 in München

77. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht am 15./16.03.2019 in München

Anwalt Mathias Wieland am Rednerpult

Zu den regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungshighlights des Bayerischen Hofs in München zählt bereits seit Längerem nicht nur die alljährliche Münchner Sicherheitskonferenz. Auch die Halbjahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht hat im dortigen Veranstaltungskalender seit Jahren einen festen Platz.

RA FA ArbR Dr. Mathias Wieland aus der Arbeitsrechtskanzlei Schindele Gerstner & Coll. Landshut referierte neben dem Vorsitzenden Richter am Bundesarbeitsgericht Rüdiger Link und anderen Referenten zu „Neue Entwicklungen im Arbeitsrecht“. Dabei standen im Anschluss an die Vorgaben von EuGH und BVerfG zunächst die jüngst bereits „aus Funk und Fernsehen“ bekannten Leitentscheidungen des Bundesarbeitsgerichts zu den Themenkomplexen Urlaub („Vererbbarkeit“ bzw. „Ausschluss des Verfalls mangels Hinweis“) und Befristung („Zeitlicher Umfang des Vorbeschäftigungsverbots“) im Vordergrund.

Im Anschluss deckte Dr. Wieland mit den von ihm präsentierten Entscheidungen ein weites Spektrum ab, das von den jüngsten BAG Entscheidungen zur Vergütung von Reisezeiten und zur Unzulässigkeit von Beweisverwertungsverboten in Betriebsvereinbarungen über den EUGH-Vorlagebeschluss zum Kopftuchverbot bis zur letztjährigen Entscheidung des OLG Celle zur Schwellenwertberechnung bei der Unternehmensmitbestimmung im Rahmen von § 14 Abs. 2 S. 6 AÜG reichte.

Anders als sonst beinhaltete dieses Formal jedoch nicht nur einen Rückblick auf die Entwicklungen der vergangenen Monate seit der letzten Tagung im September 2018. Vielmehr hatte sich Dr. Wieland zudem die Mühe gemacht, verschiedene ältere LAG-Entscheidungen aufzubereiten, die beim BAG erst in den kommenden Wochen zur Entscheidung anstanden. So bspw. Im Zusammenhang mit dem Einsichtsrecht des Betriebsrats in Lohn- und Gehaltslisten oder im Hinblick auf die Betriebsvereinbarungsoffenheit arbeitsvertraglichen Regelungen im tarifvertraglichen Kontext.

zurück