08
Home / Aktuelles / Individualarbeitsrecht / LAG Niedersachsen: Betriebsbedingte Kündigung einer sich in Elternzeit befindlichen Arbeitnehmerin

LAG Niedersachsen: Betriebsbedingte Kündigung einer sich in Elternzeit befindlichen Arbeitnehmerin

Trotz Wegfalls der Beschäftigungsmöglichkeit zum Kündigungszeitpunkt kann eine betriebsbedingte Kündigung gegenüber einer sich in Elternzeit befindlichen Arbeitnehmerin im Rahmen der Interessenabwägung sozial ungerechtfertigt sein, wenn nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich bis zum Ende der Elternzeit eine neue Beschäftigungsmöglichkeit ergeben kann.

LAG Niedersachsen, Urteil vom 14.10.201516 Sa 281/15
Besprechung von RAin Hartmannsgruber in ArbRAktuell 2016, 19

zurück