08
Home / Aktuelles / Individualarbeitsrecht / LAG: Kündigungsschutz bei dauerhaftem Auslandseinsatz

LAG: Kündigungsschutz bei dauerhaftem Auslandseinsatz

Das Arbeitsverhältnis eines dauerhaft in einem im Ausland ansässigen Tochterunternehmen seines Arbeitgebers eingesetzten Arbeitnehmers unterfällt dem räumlichen Geltungsbereich des KSchG, wenn er in den Betrieb des Arbeitgebers in Deutschland eingegliedert ist. Dies ist jedenfalls dann der Fall, wenn er einem weitgehenden Direktionsrecht seines Arbeitgebers unterliegt, dieser sich das Recht zum Rückruf des Arbeitnehmers nach Deutschland vorbehalten hat und das Arbeitsverhältnis in Deutschland administrativ abgewickelt wird. (amtl. Leitsatz)

LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 19.8.2015 – 4 Sa 709/14
Besprechung von RA Söhl in ArbRAktuell 2016, 94

zurück